Selbstliebe entwickeln auf sanfte Weise

Selbstliebe entwickeln

Bestimmt hast du schon davon gehört, dass du „deine Selbstliebe entwickeln“ solltest. Über Selbstliebe wird heute ebenso selbstverständlich gesprochen wie über gesunde Ernährung oder regelmäßige Bewegung.

Aber was ist, wenn dir der Gedanke schwerfällt, dich selbst zu lieben?

6 Tipps wie Kommunikation gelingt

gewaltfreie Kommunikation

Fällt dir Kommunikation leicht? Oder kennst du das? Dir liegt etwas auf dem Herzen und du weist nicht wie du es deinem Gegenüber kommunizieren sollst. Du sprichst ein Thema an und plötzlich entsteht ein Streit, den du gar nicht beabsichtigt hast. Vielleicht ziehst du dich dann wieder zurück, du denkst das hat alles doch eh keinen Sinn oder du kämpfst umso mehr um deinen Standpunkt zu vertreten. Du fühlst dich unverstanden und kannst deinen Ausdruck nicht frei fliessen lassen?

Kritisch wird es, wenn wir beginnen Konflikte, Aussprachen und unseren Ausdruck zu vermeiden, weil die Angst vor einem Konflikt oder Meinungsverschiedenheit zu gross ist. Wie aber können wir in Kontakt bleiben, unser Anliegen ausdrücken ohne uns gegenseitig zu zermürben?

Was bedeutet für dich Eigenverantwortung übernehmen?

Eigenverantwortung übernehmen Rosi Gähwiler Coaching

Gehörst du zu den Menschen, die Eigenverantwortung übernehmen möchten? Sobald du aber damit beginnst, fühlst du dich schuldig, hast das Gefühl alles falsch gemacht zu haben und dass du gescheitert bist? Das kann eine mögliche Reaktion sein, wenn du beginnst Eigenverantwortung für dich, dein Leben und deine Gefühle zu übernehmen. Deshalb möchte ich dir zeigen, wie es möglich ist, durch die Schutzmechanismen durchzugehen, die Gedanken und Gefühle des Scheiterns und Versagens zuzulassen um dann zum Frieden mit dir und der Vergangenheit zu gelangen. Dahinter verborgen ist Freiheit und Frieden.

Hast du das Gefühl, dass du ein schwieriges Kind hast?

Kinder zeigen Gefühle

Empfindest du dein Kind als “schwierig” oder hat es sogar eine Diagnose ADHS? Warst du selber ein schwieriges Kind? Egal in welchem Alter Kinder sind, sie sind dazu da zu entdecken, lernen und erfahren. Sogenannte «schwierige» Kinder haben enorm feine Sensoren. Ohne dass wir kommunizieren wie es uns geht, spüren sie ob wir ihr Tun und Handeln sowie ihre Gefühle annehmen oder ablehnen. Sie spüren, ob das Verhältnis zwischen Vater und Mutter liebevoll ist oder Spannungen da sind. Wir können uns noch so zusammen reissen und uns nichts anmerken lassen, die Kinder spüren, dass etwas nicht fliesst, eng oder ablehnend ist. Die einen Kinder reagieren mit Rückzug und die Anderen drücken ihr Unbehagen und ihre Gefühle wie Wut, Hass, Angst und Aggression aus. Aber beide Seiten zeigen auf, dass für sie etwas nicht stimmt und nicht authentisch ist. Oft drücken sie unsere unterdrückten Gefühle aus, die wir nicht wahrhaben wollen und bringen so unsere Gefühle an die Oberfläche. Wir werden selbst wütend, hilflos und verzweifelt. Das darf sein, wir müssen nicht perfekt sein.

Aus der Abhängigkeit in die Eigenverantwortung

Verantwortung übernehmen

Was heisst das, von der Abhängigkeit in die Eigenverantwortung gehen? Immer wieder hatte ich das Gefühl, das Thema zu verstehen und musste feststellen, dass es verschiedene Stufen sind auf dem Weg aus der Abhängigkeit heraus in die Verantwortung.

Kinder übernehmen Verantwortung für Eltern

Oft müssen Kinder zu früh Verantwortung für ihre Geschwister oder die Gefühle und das Wohlbefinden der Eltern übernehmen. Statt wie es natürlich wäre einfach sein zu können, zu spielen und liebevoll umsorgt und unterstützt zu werden, fühlen sich Kinder für alles Mögliche verantwortlich. Den Eltern fehlt genauso der natürliche Halt und Boden in sich selbst, weil sie diese Liebe und Geborgenheit auch nicht erfahren durften. Zum Glück ist es als erwachsener Mensch jederzeit möglich alten Schmerz fliessen zu lassen und in sich selbst die Liebe und Geborgenheit zu entdecken.